05.09.2014

Ferienspielwoche auf dem Gleiberg
Bürgerprojekt und Sängervereinigung bieten Kindern umfangreiches Programm

Wettenberg (hsf). Ferienspielwoche auf dem Gleiberg „Das große Spectaculum –Kinder im Mittelalter„ mit 35 Kindern ein voller Erfolg.

Beim Sparziergang rund um die Burg Gleiberg kann es derzeit vorkommen, dass einem plötzlich ein junger Ritter mit Gewand, Schild und Holzschwert oder ein junges Burgfräulein über den Weg läuft. Denn auf dem Gleiberg fanden eine Woche lang Ferienspiele zum Thema Mittelalter statt.

Die Kinder im Alter von 6 – 11 Jahren waren in fünf Gruppen mit den Familiennamen der umliegenden Burgen „Derer von Braunfels, Gleiberg, Greifenstein,„ etc. eingeteilt. In den verschieden Werkstätten machten sich die Kinder mit großer Freude und viel Kreativität daran sich mit Schild, Helm und Kopfschmuck, Gewand, Schmuck, Taschen und Wappen auszustatten.

Gestärkt durch ein großes Rittermal am Mittag, das von Anita Damm, Ilse Seel und Renate Will aufgetischt wurde, ging es an den Nachmittagen in den spielerischen Teil über. Hier hatten die Betreuerinnen und Betreuer eine bunte Palette an Spielen aus der Zeit vor TV und Spielkonsole vorbereitet. Am Mittwochnachmittag wurden die jungen Damen und edlen Ritter auf der Burg Gleiberg durch Lorna Lück von der Tanzgruppe „Des Meisters Knechte und Mägde„ in den mittelalterlichen Tanz eingeführt. Für ein erfrischendes Bad besuchten die Ferienspielteilnehmer am Donnerstag das Freibad in Krofdorf.

Den Abschluss der Ferienspielwoche bildete der Einzug der gewandeten Burg-Familien ins Gleiberger Tempelchen, wo zusammen mit den Eltern und Verwandten ein großes Gelage stattfand.

Die 35 Kinder wurden von 11 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Bürgerprojekt Gleiberg e.V. und der Sängervereinigung Gleiberg im Rahmen der Wettenberger Ferienspiele betreut.

Ein Wiedersehen der Burg-Familien ist am 13. September auf dem Gleibergfest geplant.

Gießener Allgemeine; 05.09.2014