25.11.2010

Gleiberg in Schwarz und Weiß bereichert das kommende Jahr

Wettenberg (m). Traditionen sollen bewahrt und in die Zukunft getragen werden. Das hat sich das Bürgerprojekt Gleiberg zum Ziel gesetzt. Dazu leistet auch der Gleiberg-Kalender einen Beitrag, der für das Jahr 2009 erstmals aufgelegt wurde und sich seitdem reger Nachfrage erfreut.
Auch für 2011 wird es wieder einen Kalender geben. Gestaltet hat ihn Jürgen Denhard, Schriftführer im Bürgerprojekt. Gleiberger Motive, je eines für jeden Monat, hat Denhard zusammengestellt. »Gleiberg in Schwarz und Weiß«, so der Titel des Werkes, das auch am Ende des nächsten Jahres nicht ausgedient haben muss und durch die nicht alltäglichen Aufnahmen seinen besonderen Reiz und Erinnerungswert hat. Mit künstlerischem Anspruch und wohl überlegt hat Jürgen Denhard das Projekt angegangen. Bei der Wahl der Motive hat er interessante Blickwinkel gewählt oder geschickt verborgenen Details auffällig in Szene gesetzt. Damit nicht genug: Der Fotograf bearbeitete die Aufnahmen anschließend, versah sie mit leichten Verfremdungseffekten, was einen besonderen Reiz ausmacht.

Der Kalender im Format DIN A4 kostet wie im Vorjahr fünf Euro.

Seit 24. November ist er erhältlich, liegt im »Mitbringsel« aus, kann beim Nikolausfest am 12. Dezember in Gleiberg am Dorfbrunnen erworben werden oder direkt bei Jürgen Denhard (Tel.: 0641/84435).

Gießener Allgemeine, 25.11.2010